Verbindung Ihres Ring Geräts verbessern

Bei Ring möchten wir sicherstellen, dass Sie das Beste aus unseren Geräten herausholen.

Dieser Artikel enthält einige Vorschläge, die Ihnen bei der Einrichtung Ihres Ring Geräts mit der bestmöglichen Verbindung und Geschwindigkeit helfen.

Mein Internet ist normalerweise gut, aber die Verbindung meines Ring Geräts ist immer noch schwach

Denken Sie daran, dass Ihre Internetgeschwindigkeit nicht der Geschwindigkeit Ihrer WLAN-Verbindung entspricht und dass viele Faktoren Probleme mit der WLAN-Leistung verursachen können.

Eine schnelle Internetverbindung (optimalerweise eine Glasfaserverbindung) ist ein guter erster Schritt zu einem großartigen Ring Erlebnis.

Bei Ring Geräten erzielen Sie das bestmögliche Video- und Audioerlebnis mit einer Upload-Bandbreite von 2 MBit/s. Wenn Ihre Upload-Bandbreite geringer ist, machen Sie sich keine Sorgen, da Ihr Ring Gerät die Bildqualität entsprechend anpasst. 

Ring Geräte funktionieren zwar auch mit einer geringeren Upload-Geschwindigkeit, aber für die beste Video- und Audioqualität, Verbindungszeit und Reaktionsfähigkeit empfehlen wir mindestens 2 MBit/s.

Woher weiß ich, ob meine Internetgeschwindigkeit gut genug ist?

Überprüfen wir zunächst Ihre Internetverbindung.

  • Um die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung zu testen, verwenden Sie die Ring App auf Ihrem Telefon oder Tablet.
  • Öffnen Sie die Ring App, gehen Sie zu „Gerätestatus“, und wählen Sie „WLAN testen“ aus.
  • Stellen Sie sich in dem Raum, in dem sich Ihr Router befindet, etwa 1 m entfernt von Ihrem Gerät hin und führen Sie den Test durch.
  • Notieren Sie sich die Ergebnisse.

Ich habe eine Verbindung mit weniger als 2 MBit/s

Wenn Sie weniger als 2 MBit/s erreichen, können Sie trotzdem das Ring Erlebnis genießen. Bei der Verwendung des Geräts ist jedoch möglicherweise eine geringere Video- oder Audioqualität zu beobachten.

Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrem Internetdienstanbieter über die Verbesserung der Verbindungsgeschwindigkeit zu sprechen. Das kommt nicht nur Ihren Ring Geräten, sondern auch Ihrem Interneterlebnis insgesamt zugute.

Ich habe eine Verbindung mit mehr als 2 MBit/s, aber mein Ring Gerät ist trotzdem langsam

Wenn Sie über 2 MBit/s oder mehr verfügen, wissen wir, dass die Verbindung gut ist und können jetzt überprüfen, ob Ihr Heimnetzwerk so leistungsfähig wie möglich ist.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Geschwindigkeit und Verbindung Ihrer Ring Geräte beeinflussen können.

Was ist der RSSI-Wert und wie kann ich ihn verbessern?

RSSI steht für Received Signal Strength Indicator (Indikator für die empfangene Signalstärke). Das Problem beim Verstehen der RSSI-Signalstärke ist die Tatsache, dass RSSI keine „echte“ Zahl ist. Es handelt sich vielmehr um eine relative Zahl, die misst, wie stark ein Signal ist, wenn es von einem Gerät empfangen wird. Diese Zahl wird von vielen Faktoren stark beeinflusst. Um besser zu verstehen, was RSSI ist, beachten Sie Folgendes:

Ein Funksignal von einem Sender zum Empfänger zu schicken ist ein bisschen, als wenn Sie mit Ihrem Freund auf einem Rockkonzert sprechen wollen. Eine Vielzahl von Umwelteinflüssen kann dabei die Verständlichkeit stören. Ihre Entfernung voneinander, Ihre Entfernung zu den Lautsprechern, die Geräusche der Menschen um Sie herum, die ebenfalls versuchen, gehört zu werden. Dies alles kann dazu beitragen, wie gut Sie und Ihr Freund einander hören können.

Die RSSI-Messung ist ein Messwert, der alle Faktoren umfasst, die Ihr Signal an der Empfangsstelle beeinträchtigen. Obwohl RSSI auf einer Skala von 0 bis -99 gemessen wird, gibt es nicht immer nur eine Ursache für eine niedrige RSSI-Bewertung.

Sie müssen Zuhause also ein bisschen nachforschen, den Pfad Ihres WLANs im Haus verfolgen und mit möglichen Störquellen experimentieren. Dies hilft Ihnen auch dabei, wenn Sie ein Ring Chime Pro oder andere Verstärker anbringen. 

Um Ihr Ring Gerät optimal zu nutzen, sollten Sie ein Signal zwischen -40 (nahezu perfekt) und -70 erhalten.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen über RSSI-Werte und die Stärke des WLAN-Signals zu erhalten.

Warum sonst könnte mein Signal zu gering sein?

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass Ihr Signal zu gering ist.

Dabei kann es sich um Hindernisse im Signalbereich handeln (große Metallobjekte, große dicke Wände, Doppelverglasung, Kühlschränke, Mikrowellen und andere Geräte), die Position Ihres WLAN-

Routers oder Störungen durch benachbarte Netzwerke, die als „Kanalstörung“ bezeichnet werden. 

Es gibt Möglichkeiten, diese Probleme auf einfache und unkomplizierte Weise zu beheben, ohne dass technische Kenntnisse erforderlich sind.

Hier sind einige Schritte, die wir unternehmen können, um Ihr Signal zu verbessern: 

Position des WLAN-Routers

  • Wenn Ihr WLAN-Router auf dem Boden oder hinter einem TV-Gerät installiert wurde (was in Europa üblich ist), sollten Sie für den WLAN-Router zunächst eine andere Position wählen, sodass das Signal zum und vom Router nicht mehr durch das große TV-Gerät aus Metall blockiert werden kann.

Wir empfehlen Ihnen, den WLAN-Router etwa 1,2 m vom Boden entfernt und nicht in der Nähe von großen Metallobjekten oder anderen drahtlosen Geräten wie Babyphones oder Videoverstärkern aufzustellen.

  • Wenn sich der WLAN-Router auf der Ihrem Ring Gerät gegenüberliegenden Seite des Hauses befindet, können Sie versuchen, die Verbindung zwischen WLAN-Router und Ring Gerät mithilfe eines Breitband- oder Kabelerweiterungskits zu verbessern. Auch ein Bewegen des WLAN-Routers von nur wenigen Metern kann sich bereits positiv auswirken, insbesondere wenn sich andere Objekte im Weg befinden.
  • Wenn sich große Gegenstände aus Metall oder mit Wasser gefüllte Behälter zwischen Ihrem Router und dem Ring Gerät befinden, können Sie versuchen, den Router so zu bewegen, dass sich das Objekt nicht mehr in direkter Sichtlinie des Ring Geräts befindet.

Führen Sie nach Abschluss eines oder mehrerer dieser Schritte den Verbindungstest über die Ring App erneut aus. Wenn sich Geschwindigkeit und Qualität verbessert haben, haben Sie es geschafft! Falls nicht, sollten Sie sich mit den unten aufgeführten Problemlösungen befassen.

Kanalstörung

Kanalstörungen treten auf, wenn sich mehrere drahtlose Netzwerke in der Umgebung befinden, alle denselben Kanal nutzen und sich beim Versuch eine Verbindung aufzubauen in die Quere kommen.

In Europa werden 2,4-GHz-WLAN-Signale über 13 Kanäle übertragen. Einige Kanäle überlappen sich leicht und die effizientesten Kanäle ohne Überlappung sind 1, 6 und 11.

Sollten Störungen durch konkurrierende WLAN-Netzwerke auftreten:

  • Bei vielen modernen Routern können Sie einen Scan starten, der Ihnen weniger frequentierte Kanäle zeigt. Lesen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Routers nach, um herauszufinden, wie Sie diese Funktion an Ihrem Router aktivieren.
  • Wenn Sie versucht haben, den Kanal zu ändern und noch immer langsames Internet haben, können Sie den Kanal manuell einstellen. Über die Funktion „WLAN testen“ auf der Seite des Gerätestatus in der Ring App können Sie Ihre WLAN-Geschwindigkeit überprüfen und die schnellste herausfinden.
  • Überlegen Sie sich, ob Sie Ihren Router nicht gegen ein neueres Modell austauschen sollten, insbesondere wenn dieser bereits einige Jahre alt ist.

Ändern des Kanals auf Ihrem Router

Dieser Vorgang ist je nach Router und Internetanbieter unterschiedlich. Daher sollten Sie die Website Ihres Internetanbieters auf Anweisungen zum Zugriff auf die Einstellungen Ihres Routers überprüfen.

Zuerst muss der Aufkleber auf der Unterseite oder der Rückseite überprüft werden. Darauf befinden sich in der Regel das Standardkennwort und die Webadresse, die auf einem Computer eingegeben werden können.

Sobald Sie angemeldet sind, sollte in Ihren WLAN-Einstellungen irgendwo „Kanal“ angezeigt werden. Wir empfehlen, die Kanäle 1, 6 oder 11 zu verwenden und Tests mit jedem Kanal durchzuführen, um zu sehen, welcher die beste Leistung bietet.

Erneut testen

Wenn die bisher unternommenen Schritte die Signal- und Verbindungsstärke nicht verbessern konnten, gibt es noch ein paar weitere Maßnahmen, um das Signal zu verbessern, z. B. indem das Signal durch ein zusätzliches Netzwerk-Kit verstärkt wird. 

Verwenden von Chime Pro

Chime Pro ist ein Ring Produkt, das die Reichweite Ihres kabellosen Netzwerks erweitert und Sie über Türklingel- und Bewegungsmeldungen im Haus informiert.

Schließen Sie Chime Pro einfach an einem Ort an, der etwa zur Hälfte zwischen Ihrem Ring Gerät und Ihrem WLAN-Router liegt und befolgen Sie die einfachen Schritte in der Ring App, um das Gerät einzurichten.

Verwenden eines Mesh-Netzwerks

Wenn Sie die WLAN-Abdeckung für Ihr gesamtes Zuhause verbessern möchten, könnte ein Mesh-WLAN eine Option sein. Bei diesem System sind mehrere Geräte im ganzen Haus miteinander verbunden, während Geräte wie Mobiltelefone automatisch mit dem stärksten Signal verbunden werden können, während Sie sich im Haus bewegen.

Die meisten großen Internetanbieter verfügen über eigene WLAN-Mesh-Systeme und führende Marken bieten ebenfalls Produkte an.

Sollten Sie Störungen von anderen elektronischen Geräten erhalten:

  • Versuchen Sie, einige der anderen elektronischen Geräte auszuschalten oder auszustecken.
  • Einige elektronische Geräte wie PCs, Fernseher oder Videospielkonsolen können direkt mit Ihrem Router per Ethernet-Kabel verbunden werden. Wenn Sie für diese Geräte eine Kabelverbindung verwenden, schaffen Sie dadurch mehr freie Bandbreite in Ihrem WLAN.
  • Versuchen Sie, andere elektronische Geräte zu bewegen. Manchmal machen schon ein paar Meter einen großen Unterschied.
  • Die meisten Ring Geräte funktionieren im WLAN am besten mit einem 2,4-GHz-Signal. Andere Geräte können auf 5-GHz-Bandbreite funken. Versuchen Sie, andere Geräte, die mit 5 GHz funktionieren, auf diese Bandbreite umzustellen.

Haben Sie immer noch Probleme mit der Konnektivität Ihres Geräts? Wenden Sie sich direkt an unser Community-Support.