Informationen zu Privatsphärenbereichen

Wenn der Blickwinkel Ihrer Kamera Zonen erfasst, die Sie von Live-Video oder Videoaufnahmen ausschließen möchten, z. B. die Wohnungstür eines Nachbarn, können Sie diese Zonen mithilfe von Privatsphärenbereichen ausblenden.

In diesem Artikel werden häufig gestellte Fragen zu Privatsphärenbereichen beantwortet.

Was ist ein Privatsphärenbereich?

Ein Privatsphärenbereich ist eine Zone innerhalb des Blickwinkels der Kamera des Ring Geräts, die Sie als „tabu“ definieren können. Die Ring App zeigt im Live-Video nichts in diesem Bereich an und es werden auch keine Videoaufzeichnungen in diesem Bereich vorgenommen.

Warum sollte ich einen Privatsphärenbereich verwenden?

Privatsphärenbereiche ermöglichen es Ihnen, einen Bereich im Blickwinkel der Kamera des Ring Geräts auszuschließen, damit Sie steuern können, was Sie sehen oder aufnehmen möchten. Sie können beispielsweise die Wohnungstür Ihres Nachbarn als Privatsphärenbereich festlegen. Sie können auch das Fenster eines Nachbarn ausblenden.

Wie sehen Privatsphärenbereiche in der Ring App oder in einer Videoaufnahme aus?

Privatsphärenbereiche werden in der Ring App und im Video als schwarze Rechtecke angezeigt.

Screenshot_20190603-143100__1_.png

Wie viele Privatsphärenbereiche kann ich erstellen?

Sie können bis zu zwei (2) Privatsphärenbereiche erstellen.

Können diese Bilder wiederhergestellt werden, wenn etwas in einem Privatsphärenbereich geschieht, das ich sehen muss?

Nein. Der Privatsphärenbereich ist im wahrsten Sinne des Wortes ein toter Bereich bei der Bildproduktion der Kamera.

Nichts, was darin geschieht, kann angezeigt oder wiederhergestellt werden.

Was ist der kleinste Bereich, den ich erstellen kann?

Privatsphärenbereiche haben eine Mindestgröße von ca. 15 % des Bildschirms.

Kann ich Privatsphärenbereiche in einem besonderen Format zeichnen?

Nein. Privatsphärenbereiche können nur rechteckig sein.

Wenn ich mein Gerät bewege, z. B. seine Ausrichtung ändere oder (bei einer Door View Cam) die Tür öffne, bleibt der Privatsphärenbereich dort, wo er festgelegt wurde?

Nein. Wenn Sie die Ausrichtung des Blickwinkels des Geräts ändern, ändert sich dadurch auch die Zone, die der Privatsphärenbereich abdeckt. Jeder Bereich kann als Stück Klebeband über der Linse betrachtet werden. Wenn Sie die Door View Cam also bewegen, z. B. beim Öffnen oder Schließen der Tür, bewegt sich der Privatsphärenbereich mit der Door View Cam mit.

Erhalte ich weiterhin eine Bewegungsbenachrichtigung von einem Privatsphärenbereich?

Ja. Der Privatsphärenbereich verhindert nur Live-Video und Videoaufnahmen. Es erkennt weiterhin Bewegungen innerhalb des Bereichs.

War dieser Beitrag hilfreich?

×

 

 



Send Feedback
disabled_new Lieber Kunde, der Chat ist täglich zwischen 8:00 und 20:00 Uhr (MEZ) verfügbar.