Bewegungszonen mit Ihren kabelgebundenen Ring Geräten nutzen

Durch Bewegungszonen können Sie bestimmte Bereiche definieren, die von Ihrem Ring Gerät überwacht werden sollen. Alles, was außerhalb der Bereiche passiert, wird ignoriert. Indem Sie die Bewegungszonen so zeichnen, dass nur die Bereiche abgedeckt werden, die vom Ring Gerät überwacht werden sollen, können Sie die gewünschten Bereiche effektiv überwachen und auch die Anzahl „falsch positiver“ Bewegungsbenachrichtigungen (wie bei vorbeifahrenden Autos) verringern.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Bewegungszone einrichten und erhalten Tipps, diese effizienter zu machen.

In diesem Artikel werden Bewegungszonen für die folgenden Produkte beschrieben:

  • Ring Video Doorbell Pro
  • Ring Video Doorbell Elite
  • Ring Spotlight Cam Mount/Wired
  • Ring Floodlight Cam
  • Stick Up Cam Wired

V3_Scene_1_Day__A_.jpg

Bewegungszonen für Ihr Ring Gerät einrichten

Diese Anleitung führt Sie durch die Einrichtung Ihrer Bewegungszonen für Ihr Ring Gerät.

  • Öffnen Sie die Ring App, wählen Sie im Hauptmenü auf der linken Seite Ihr Ring Gerät und tippen Sie dann auf „Geräte“.
  • Tippen Sie auf „Bewegungseinstellungen“ in den Optionen unten in der App.
  • Tippen Sie auf „Bewegungszonen“.
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche „Bewegungszone hinzufügen“.
    • Es wird ein farbiges Feld angezeigt. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm und bewegen Sie die Punkte des farbigen Feldes, um den Bereich, den Sie überwachen möchten, zu vergrößern oder zu verkleinern.

 motion_gif_forPro._.gif

  • Sobald Ihre Bewegungszone eingerichtet ist, achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen mit der Bezeichnung „Aktiv“ aktiviert ist, um sicherzustellen, dass Ihre Bewegungsmelder aktiviert werden.
  • Wenn Sie mit der Platzierung zufrieden sind, tippen Sie auf „Speichern“.
  • Wenn Sie den Namen Ihrer Bewegungszone anpassen möchten, tippen Sie einfach in das weiße Feld mit dem Standardnamen (entweder „Zone 1“, „Zone 2“ oder „Zone 3“) und geben Sie stattdessen den neuen Namen ein.
  • Tippen Sie auf „Speichern“.

Naming_the_Zone.jpg 

Wiederholen Sie diesen Vorgang, um bis zu drei anpassbare Bewegungszonen zu erstellen.

Profi-Tipps: Bewegungseinstellungen maximal nutzen

  • Zeichnen von Bewegungszonen: Achten Sie beim Erstellen von Bewegungszonen auf die möglichen Wege, auf denen Menschen sich nähern und zeichnen Sie Ihre Bewegungszonen so, dass Bereiche ausgeschlossen werden, die das Ring Gerät nicht überwachen soll, z. B. belebte Straßen oder Nachbarhäuser.

V3_Scene2_DayB.gif

  • Achten Sie darauf, dass mindestens eine Bewegungszone aktiv ist. Wenn eine Bewegungszone keine Benachrichtigungen auslöst, ist sie möglicherweise inaktiv. Eine inaktive Zone hat kein „X“ im Feld „Aktiv“ und die Bewegungszone ist ausgegraut. Sie müssen mindestens eine aktive Bewegungszone erstellen, da Sie andernfalls keine Bewegungsbenachrichtigungen erhalten. Tippen Sie erneut auf Ihre Bewegungszone, um das Feld „Aktiv“ wieder einzublenden.
  • Machen Sie sich mit der Steuerung der Bewegungseinstellungen in Ihrer Ring App vertraut. Neben der Steuerung der Bewegungszonen gibt es noch zwei andere Werkzeuge, mit denen Sie die Anzahl der Bewegungsbenachrichtigungen, die Sie erhalten, anpassen können:
    • Bewegungsplanung: Mit der Steuerung des Bewegungsplanung können Sie die Abdeckung so einrichten, dass Benachrichtigungen über regelmäßige Ereignisse vermieden werden. Wenn beispielsweise immer dienstags zwischen 7:30 Uhr und 7:45 Uhr der Müll abgeholt wird, können Sie die Bewegungserkennung während dieser Zeit abstellen.
    • Während ein Bewegungszeitplan aktiv ist, können Sie die Bewegungsbenachrichtigungen nicht einschalten (während der Zeit, während der sie im Bewegungszeitplan deaktiviert sind). Sie müssen den Bewegungszeitplan deaktivieren, um Bewegungsbenachrichtigungen für den gewünschten Zeitpunkt wieder aktivieren zu können.
    • Dies gilt ausschließlich für Benachrichtigungen. Wenn Sie einen Bewegungszeitplan einrichten, erhalten Sie während dieses Zeitraums keine Benachrichtigungen. Das Ring Gerät zeichnet jedoch weiterhin auf.
  • Schieberegler für die Bewegungsempfindlichkeit: Mit diesem Schieberegler können Sie genauer bestimmen, wann das Ring Gerät ein Bewegungsereignis auslösen soll. Die Enden des Schiebereglers sind mit „Nur Personen“ und „Alle Aktivitäten“ bezeichnet. Bei der Option „Nur Personen“ reagiert der Bewegungssensor nur auf menschliche Silhouetten, während „Alle Aktivitäten“ eine gute Wahl für Benutzer ist, die so viel wie möglich erfassen möchten.
    • Wenn Sie den Schieberegler für die Bewegungsempfindlichkeit auf „Nur Personen“ einstellen, sucht das Ring Gerät nach der Silhouette eines Menschen, hauptsächlich nach dem Kopf- und Schulterbereich. Beachten Sie dies beim Zeichnen Ihrer Bewegungszonen.
  • Optimierung der Bewegungserkennung: Die Bewegungserkennung löst manchmal Fehlbenachrichtigungen aus, wenn sich Bäume bewegen, ein Blitz niedergeht, die Sonne auf- oder untergeht, ein glänzendes Objekt Reflexionen verursacht oder sich Scheinwerfer oder Schatten bewegen. Um die Anzahl der Fehlbenachrichtigungen zu reduzieren, sollten Sie Ihre Bewegungszonen so betrachten, wie das Ring Gerät es tut. Das bedeutet, dass Sie glänzende Objekte entfernen, Äste schneiden, die Schatten auf den Boden werfen, oder das Ring Gerät so versetzen, dass es von der Sonne nicht beeinflusst wird.
    • Wenn Sie besonders viele Fehlbenachrichtigungen erhalten, wird empfohlen, das Ring Gerät auf „Nur Personen“ einzustellen.
    • Wenn Sie das Ring Gerät auf „Nur Personen“ eingestellt haben, zeichnen Sie Ihre Bewegungszonen so, dass Bereiche erfasst werden, in denen wahrscheinlich der Kopf und die Schultern einer Person zu sehen wären.