RSSI-Werte und drahtlose Signalstärke verstehen

Dieser Artikel hilft Ihnen dabei, Ihren RSSI-Messwert und WLAN-Störungen zu verstehen und beschreibt, was Sie tun können, um die WLAN-Signalstärke zu verbessern.

Was ist RSSI?

Wenn Sie eine Nachricht von Ihrer Ring App erhalten haben, die darauf hinweist, dass Ihr WLAN ein schwaches RSSI-Signal hat, wundern Sie sich vielleicht, was „RSSI“ ist und wie sie diesen Wert verbessern können.

RSSI steht für Received Signal Strength Indicator (Indikator für die empfangene Signalstärke). Das Problem beim Verstehen der RSSI-Signalstärke ist die Tatsache, dass RSSI keine „echte“ Zahl ist. Es handelt sich vielmehr um eine relative Zahl, die misst, wie stark ein Signal ist, wenn es von einem Gerät empfangen wird. Diese Zahl wird von vielen Faktoren stark beeinflusst. Um besser zu verstehen, was RSSI ist, beachten Sie Folgendes:

Um klar verständlich zu sein, muss eine durchschnittliche Stimme ungefähr 60 Dezibel Ton produzieren.

Bei sonst gleichen Voraussetzungen sollten 60 Dezibel ausreichen, um von einem Freund verstanden zu werden. Leider sind die Voraussetzungen nicht immer gleich. Stellen Sie sich vor, dass Sie auf einem Rockkonzert sind und Ihr Freund sich einen Meter von Ihnen entfernt hinter einer Säule befindet, während andere Leute um ihn herum die Liedtexte mitsingen. In solchen Fällen sind 60 Dezibel einer durchschnittlichen Stimme nicht genug, um verstanden zu werden.

Wie geht man damit um? Indem man die Umgebung beeinflusst, um ein deutlicheres Signal zu erhalten. Ein paar Faktoren können in diesem Fall beeinflusst werden, unter anderem:

  • Ihr Freund spricht lauter.
  • Sie bewegen sich, bis die Säule nicht mehr zwischen Ihnen und Ihrem Freund steht.
  • Ihr Freund bewegt seinen Mund näher an Ihr Ohr.
  • Sie halten sich das andere Ohr zu, um den Lärm zu reduzieren.

Ein Funksignal von einem Sender zum Empfänger zu schicken ist ein bisschen, als wenn Sie mit Ihrem Freund auf einem Rockkonzert sprechen wollen. Eine Vielzahl von Umwelteinflüssen kann dabei die Verständlichkeit stören. Die RSSI-Messung bezieht sich auf Faktoren, die Ihr Signal an der Empfangsstelle beeinträchtigen. Obwohl RSSI auf einer Skala von 0 bis -99 gemessen wird, gibt es nicht immer nur eine Ursache, auf die eine niedrige RSSI-Bewertung zurückzuführen ist.

Sie müssen zuhause also ein bisschen Detektiv spielen, den Pfad Ihres WLANs im Haus verfolgen und mit möglichen Störquellen experimentieren. Dies hilft Ihnen auch bei der Platzierung eines Ring Chime Pro oder anderer Erweiterungen.

Gründe eines schwachen WLAN-Signals

Es gibt drei Hauptfaktoren, die Ihre WLAN-Signalqualität reduzieren können:

  • Physische Hindernisse: Bestimmte Materialien können die Reichweite von WLAN-Signalen verringern (oder sogar blockieren). Im Folgenden finden Sie einige Beispiele, die die Signalstärke des Ring Geräts beeinträchtigen können:
    • Wände und Böden in robuster Ausführung aus Materialien wie Beton, Ziegelstein oder Metall.
    • Haushaltsgegenstände wie Aquarien, Bücherschränke und Spiegel.
    • Fenster aus Isolierglas verursachen ebenfalls Störungen.

Andere Materialien wie Holz oder übliches Glas haben weniger Einfluss. Je mehr Wände und Böden sich zwischen Ihrem Router und Ihren Ring Produkten befinden, desto mehr Störungen können auftreten.

  • Konkurrierende WLAN-Netzwerke: Wenn Sie an einem dicht besiedelten Ort wie einer Großstadt oder in einem Mehrfamilienhaus wohnen, gibt es möglicherweise Dutzende WLAN-Netzwerke um Sie herum, die Störungen verursachen und die Qualität Ihres Netzwerks beeinträchtigen können. Wenn Sie die Netzwerkeinstellungen auf Ihrem mobilen Gerät oder Computer öffnen und dort viele Netzwerke zur Auswahl haben, könnte das die Störungen verursachen.
  • Andere elektronische Geräte: Dies ist eine schwierig zu entdeckende Störung, da sie quasi von überall her kommen kann – sogar von Geräten wie der Mikrowelle oder dem Babyfon, die überhaupt nicht mit dem WLAN verbunden sind.
  • Die größte Störquelle elektronischer Natur sind jedoch Geräte, die im gleichen WLAN-Netzwerk wie Ihr Ring Gerät ihre grundlegenden Funktionen ausführen. Dazu gehören Handys, iPads, andere „Smart Home“-Geräte, Fernseher und Videospielkonsolen.

Symptome schwacher WLAN-Signalstärke

  • Ring Doorbells und Sicherheitskameras
    • Die Geräte werden möglicherweise offline geschaltet und haben Probleme, eine Verbindung zum Internet herzustellen.
    • Die Videoqualität kann verringert oder verzerrt sein.
    • Die Audioqualität kann verringert oder verzerrt sein.
    • Benachrichtigungen vom Ring Gerät werden möglicherweise verzögert.
    • Das Ring Gerät kann Bewegungsereignisse vollständig übersehen.
    • Live-Video kann Probleme beim Herstellen der Verbindung haben.
  • Ring Chime Pro
    • Wenn Ihr Chime Pro eine schwache WLAN-Verbindung hat, können an das Netzwerk angeschlossene Geräte die oben genannten Anzeichen aufweisen, auch wenn ihre Verbindungen zu Chime Pro stark sind.
    • Das Chime Pro kann offline gehen und bei der erneuten Verbindung zum Internet können Probleme auftreten.

Tipps zur Fehlerbehebung im WLAN

Hier sind einige schnelle Tipps, die Ihnen zu einem stärkeren WLAN-Signal für Ihr Ring Gerät verhelfen können:

  • Die meisten Router sind automatisch so eingestellt, dass sie zu den Kanälen wechseln, die am wenigsten belegt sind. Wenn Ihr Router diese Funktion nicht aktiviert hat, melden Sie sich an und schalten Sie sie ein. (Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie vorgehen sollen, lesen Sie in der Dokumentation Ihres Routers nach.)
  • Wenn möglich, stellen Sie Ihren WLAN-Router näher an Ihre Ring Geräte heran.
    • Versuchen Sie andernfalls, wenn möglich, Ihr Ring Gerät näher an Ihren Router zu bringen.
    • Wenn diese Vorgehensweisen nicht möglich sind, heben Sie den Router um 30 bis 60 cm an und stellen Sie sicher, dass der Bereich um das Gerät frei ist.
  • Stecken Sie andere elektronische Geräte aus, die Ihre Verbindung stören könnten.
  • Installieren Sie eine WLAN-Reichweiternerweiterung oder einen zweiten Access Point.
  • Sollten Störungen von Wänden oder dem Boden kommen:
    • Hinweis: In einigen Fällen ist die Verwendung einer WLAN-Erweiterung, um eine längere Route um ein Hindernis herum zu nehmen, vorteilhafter, als der Einsatz der WLAN-Erweiterung, um das Signal zu verstärken und „durch“ das Hindernis zu senden.
    • Besitzt Ihr WLAN-Router eine verstellbare Antenne, versuchen Sie, diese in verschiedene Richtungen auszurichten.
    • Versuchen Sie, den Weg, den das WLAN-Signal von Ihrem Router zu Ihrem Ring Gerät zurücklegt, zu verfolgen. Sollten sich Gegenstände aus Metall (z. B. ein Fernseher) oder ein mit Wasser gefüllter Behälter (z. B. ein Aquarium) im Weg befinden, verschieben Sie diese.
    • Wenn Sie Ihr Ring Gerät an einen anderen Ort versetzen können, tun Sie das. Selbst ein paar Meter können einen großen Unterschied machen, wie auch das Anheben des Geräts um 30 bis 60 cm.
    • Fügen Sie Ihrem Netzwerk eine WLAN-Erweiterung wie das Chime Pro Repeater funken das WLAN-Signal von einem neuen Standort aus weiter.
  • Einige größere Häuser mit dicken Wänden und Böden können von der Verwendung eines kabelgebundenen Access Points über Ethernet profitieren.
  • Versuchen Sie, einen „Powerline Extender“ zu verwenden, um einen kabelgebundenen Zugriffspunkt in der Nähe Ihres Ring Geräts zu platzieren. Powerline Extender sind Geräte, die an Ihre normalen Steckdosen angeschlossen werden und Daten über Ihre elektrischen Kabel übertragen.

 

  • Sollten Störungen durch konkurrierende WLAN-Netzwerke auftreten:
    • Bei vielen modernen Routern können Sie einen Scan starten, der Ihnen weniger frequentierte Kanäle zeigt. Lesen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Routers nach, um herauszufinden, wie Sie diese Funktion an Ihrem Router aktivieren.
    • Wenn Sie versucht haben, den Kanal zu wechseln, und noch immer langsames Internet haben, können Sie den Kanal manuell einstellen. Über die Funktion „WLAN testen“ auf der Seite „Gerätestatus“ in der Ring App können Sie Ihre WLAN-Geschwindigkeit überprüfen und die schnellste herausfinden.
    • Überlegen Sie sich, ob Sie Ihren Router nicht gegen ein neueres Modell austauschen sollten, insbesondere wenn dieser bereits einige Jahre alt ist.
  • Sollten Sie Störungen von anderen elektronischen Geräten erhalten:
    • Versuchen Sie, einige der anderen elektronischen Geräte auszuschalten oder auszustecken.
    • Einige elektronische Geräte wie PCs, Fernseher oder Videospielkonsolen können direkt mit Ihrem Router per Ethernet-Kabel verbunden werden. Wenn Sie für diese Geräte eine Kabelverbindung verwenden, schaffen Sie dadurch mehr freie Bandbreite in Ihrem WLAN.
    • Versuchen Sie, andere elektronische Geräte zu bewegen. Manchmal machen schon ein paar Meter einen großen Unterschied.
    • Die meisten Ring Geräte funktionieren im WLAN am besten mit einem 2,4-GHz-Signal. Andere Geräte können auf 5-GHz-Bandbreite funken. Versuchen Sie, andere Geräte, die mit 5 GHz funktionieren, auf diese Bandbreite umzustellen.

Klicken Sie hier, um mehr Informationen zum Umgang mit schwachem WLAN-Signal zu erhalten.