Bewegungszonen mit Ihrer Ring Pro nutzen

Durch Bewegungszonen können Sie bestimmte Bereiche definieren, die von Ring überwacht werden sollen, während alles, was außerhalb des Bereichs passiert, ignoriert wird. Wenn Sie Ihre Bewegungszonen so anlegen, dass häufig benutzte Bereiche, wie öffentliche Wege und Straßen, ausgenommen sind, können Sie die Anzahl der "falsch" ausgelösten Bewegungsbenachrichtigungen (wie von vorbeifahrenden Autos) reduzieren und die Effektivität Ihrer Ring deutlich erhöhen.

Dieser Artikel erklärt Ihnen, wie Sie Ihre Bewegungszone einrichten, und gibt Ihnen Tipps, diese effizienter zu machen.

Klicken Sie hier, um Informationen zur Bewegungserkennung der Ring Video Doorbell und Stick Up Cam zu erhalten.

Einrichten von Bewegungszonen

  • Gehen Sie in die Geräteeinstellungen in der Ring App und wählen Sie die Bewegungseinstellungen aus, um Ihre Bewegungszonen anzupassen.
  • Tippen Sie auf "Bewegungszone hinzufügen", um ein farbiges Feld anzuzeigen. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm und ziehen Sie die Punkte des farbigen Feldes, um den Bereich auszudehnen oder zu reduzieren, den Sie überwachen möchten.

 

  • Sobald Ihre Bewegungszone eingerichtet ist, achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen mit der Bezeichnung "Aktiv" eingeschaltet ist, um sicherzustellen, dass Ihre Bewegungsmelder aktiviert werden. Wenn Sie mit der Platzierung zufrieden sind, speichern Sie diese.
  • Wenn Sie den Namen Ihrer Bewegungszone anpassen möchten, tippen Sie einfach in das weiße Feld mit dem Standardnamen (entweder "Zone 1", "Zone 2" oder "Zone 3") und geben Sie stattdessen den neuen Namen ein. Drücken Sie auf "Speichern" und schon sind Sie fertig. Wiederholen Sie diesen Vorgang, um bis zu drei anpassbare Bewegungszonen zu erstellen.

Profi-Tipps: Holen Sie das Beste aus den Bewegungseinstellungen heraus.

    • Zeichnen Sie Ihre Bewegungszone neu:  Beachten Sie bei der Erstellung Ihrer Bewegungszone, welche möglichen Wege von Besuchern benutzt werden, und zeichnen Sie Ihre Bewegungszonen neu, um Bereiche auszuschließen, wo Sie nur sehr selten Leute sehen, wie hinter Zäunen, Hecken oder Mauern.
    • Achten Sie darauf, mindestens eine aktive Bewegungszone zu haben: Wenn eine Bewegungszone keine Warnungen auslöst, kann sie inaktiv sein. Eine deaktivierte Zone hat kein "X" im Feld "Aktiv", und die Bewegungszone ist ausgegraut. Sie müssen mindestens eine aktive Bewegungszone erstellen oder Sie erhalten keine Bewegungsbenachrichtigungen. 

    • Machen Sie sich mit der Steuerung der Bewegungseinstellungen in der Ring App vertraut:  Neben der Steuerung der Bewegungszonen gibt es noch zwei  andere Werkzeuge, mit denen Sie die Anzahl der Bewegungsalarme, die Sie erhalten, anpassen können:

      • Bewegungsplanung: Mit der Steuerung der Bewegungsplanung können Sie kurze Unterbrechungen einstellen, um Benachrichtigungen zu vermeiden, die von regelmäßigen Ereignissen verursacht werden. Wenn beispielsweise der Müll immer dienstags zwischen 7:30 und 7:45 Uhr abgeholt wird, können Sie die Bewegungserkennung während dieser Zeit abstellen.
        • Wichtig: Solange Bewegungsbenachrichtigungen durch die Bewegungsplanung deaktiviert sind, können Sie keine Bewegungsbenachrichtigung manuell aktivieren, ohne die Bewegungsplanung abzubrechen.
      • Schieberegler für die Bewegungsempfindlichkeit: Mit diesem Schieberegler können Sie näher bestimmen, worauf Ring ausgerichtet ist und wann ein Bewegungsereignis ausgelöst werden wird. Der Schieberegler reicht von "Nur Personen" bis "Alle Aktivitäten". Bei der Option "Nur Personen" reagiert der Bewegungssensor nur auf menschliche Silhouetten, während "Alle Aktivitäten" eine gute Lösung für jeden ist, der so viel wie möglich einfangen will.
    • Optimierung der Bewegungserkennung: Bewegungserkennung kann manchmal fehlerhafte Benachrichtigungen auslösen, beispielsweise wegen bewegender Bäume, Blitzen, auf- oder untergehender Sonne, Reflexionen glänzender Objekte, Scheinwerfer oder Schatten. Um die Anzahl der Fehlalarme zu reduzieren, sollten Sie Ihre Bewegungszonen so betrachten, wie Ihr Ring es tut. Das bedeutet, dass Sie glänzende Objekte entfernen, Äste zurückschneiden, die bewegende Schatten auf den Boden werfen, oder den Winkel von Ring verändern, um die Sonne zu vermeiden. Sie können den Schieberegler auch auf "Nur Personen" stellen, um die Anzahl der Fehlalarme zu reduzieren. 
War dieser Beitrag hilfreich?
2001 von 2277 fanden dies hilfreich

Send Feedback