Grundlegendes zur Bewegungserkennung und Optimierung durch Bewegungshäufigkeit

Durch die Steuerung der Bewegungshäufigkeit können Benutzer die Protokolle der Bewegungserkennung so anpassen, dass konsistent Benachrichtigungen gegeben werden und gleichzeitig der Akku geschont wird. In diesem Artikel wird detailliert beschrieben, was Bewegungshäufigkeit ist und wie Sie diese zur Optimierung der Bewegungserkennungsfunktionen Ihres Ring Geräts am besten einsetzen können.

Bewegungserkennung und Probleme mit Verkehrsmustern

Ihr Ring Gerät ist mit äußerst leistungsstarken Bewegungssensoren ausgestattet, die ständig die Bereiche scannen, die Sie für die Überwachung festgelegt haben. Sobald die Sensoren Bewegungen erkennen, werden Sie über die Ring App Ihres Mobilgeräts darüber benachrichtigt.

Es kann allerdings zu Problemen kommen, wenn in einer relativ kurzen Zeitspanne sich wiederholende Bewegungen im zu überwachenden Bereich auftauchen. Beispielsweise können spielende Kinder in Ihrem Vorgarten pausenlos Bewegungsbenachrichtigungen auslösen, wenn diese kreuz und quer durch den von Ihrem Ring Gerät überwachten Bereich rennen. Dadurch werden viele unerwünschte Benachrichtigungen generiert, wodurch sich zudem der Akku in akkubetriebenen Ring Geräten schneller entleert.

Zur Behebung dieses Problems wurde eigens der Algorithmus für die Bewegungshäufigkeit entwickelt.

Algorithmus für die Bewegungshäufigkeit

Der Ring Algorithmus für die Bewegungshäufigkeit ist ein internes Programm, das auf Ihrem Ring Gerät ausgeführt wird. Es analysiert die Verkehrsmuster erkannter Bewegungen und sucht nach sich wiederholenden Mustern. Wenn das Programm ein solches Muster erkennt, versetzt es Ihr Gerät für einen bestimmten Zeitraum in eine Art Ruhemodus und reduziert die Anzahl der Bewegungsbenachrichtigungen, die Sie für die Bewegungsmuster erhalten. Je häufiger ein sich wiederholendes Bewegungsmuster auftritt, desto länger der Zeitraum zwischen einzelnen Bewegungsbenachrichtigungen.

Steuerung der Bewegungshäufigkeit

Die Steuerung der Bewegungshäufigkeit (zu finden auf Ihrem Ring Gerät unter den Bewegungseinstellungen) dient dazu, den Algorithmus der Bewegungshäufigkeit je nach den individuellen Umständen des überwachten Bereichs zu optimieren. Die Steuerung der Bewegungshäufigkeit verfügt über drei Einstellungen, die nach Belieben geändert werden können und sich für unterschiedlichste Anwendungsfälle eignen.

  • Schwach: Das Einstellen des Algorithmus für die Bewegungshäufigkeit auf „Schwach“ maximiert sowohl die Systemempfindlichkeit bei sich ständig wiederholenden Bewegungen als auch die Dauer, für die das System nach solchen erkannten Wiederholungen in den Ruhemodus versetzt wird. Infolgedessen kann das System leichter erkennen, welche Bewegungsquellen nicht gemeldet werden müssen und den Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen verlängern. Dadurch wird die Anzahl der erhaltenen Bewegungsbenachrichtigungen erheblich verringert und die Akkulaufzeit erhöht. Die schwache Einstellung eignet sich besonders in stark frequentierten Bereichen, in denen die Wahrscheinlichkeit unerwünschter Bewegungsbenachrichtigungen hoch ist (wie etwa in Vorgärten, in denen Kinder spielen). 
  • Normal: Dies ist die Standardeinstellung des Systems. Sie reduziert die Sensibilität für sich wiederholende Bewegungen und verkürzt die Dauer des Ruhemodus des Systems. Diese Einstellung ist ideal für Bereiche, in denen Sie nicht viel Durchgangsverkehr durch Personen erwarten, aber möglicherweise öfter Tiere den Überwachungsbereich durchstreifen.
  • Häufig: Diese Einstellung minimiert die Systemempfindlichkeit für sich wiederholende Bewegungen und reagiert standardmäßig auf jede Bewegung, die sie einem einzelnen Ereignis zuordnen kann. Wenn sich wiederholende Bewegungen erkannt werden, wird der Ruhemodus des Systems vor dem nächsten Scan deaktiviert. Diese Einstellung eignet sich für Bereiche, in denen minimale Bewegungen erwartet werden, wie z. B. Gartenbereiche hinter oder neben dem Haus, oder für Bereiche, die erhöhte Sicherheit erfordern. Der Akkuverbrauch ist hierbei zwar höher als bei anderen Einstellungen, doch es wird auch die größtmögliche Abdeckung für einen Bereich erzielt. Diese Einstellung ist auch nützlich, wenn Sie Ihre Bewegungseinstellungen anpassen.

Hinweis: Wenn Sie die Einstellungen für die Bewegungshäufigkeit ändern, ist es wichtig, ein Test-Ereignis auf dem Ring Gerät auszulösen, damit die Einstellungen im Gerät selbst und nicht nur in der Ring App geändert werden.