Meine Videoaufzeichnung stoppt nach 20 Sekunden

Die Ring-App verfügt über eine Funktion, die eine Aufzeichnung automatisch beendet, wenn ein Ring-Gerät keine Bewegung mehr erfasst. Diese Funktion verhindert, dass Aufzeichnungen entstehen, bei denen im Video nichts passiert. Bei akkubetriebenen Geräten sind 20 Sekunden voreingestellt, um die Akkulaufzeit zu verlängern und die Kosten für die Datenübertragung zu senken.

Ring-Geräte sind so konzipiert, dass sie sich genau an Ihren Lebensstil und Ihre Sicherheitsbedürfnisse anpassen lassen. Die ausgewählte Länge gibt die maximale Zeit an, in der Ihre Sicherheitskamera oder Türklingel ein Ereignis aufzeichnet.

Länge der Videoaufzeichnung für akkubetriebene Ring-Geräte

Sie können einstellen, wie lange ein Ring-Gerät ein Bewegungsereignis aufzeichnen soll, wenn Sie nicht darauf reagieren. Wenn Sie die Akkulaufzeit Ihres Geräts verlängern möchten, können Sie eine kürzere Zeitspanne wählen. Wenn Sie längere Videos von Bewegungsereignissen erfassen möchten und die Akkulaufzeit kein Problem ist, wählen Sie eine längere Zeitspanne.

Es gibt sieben Optionen für die Aufzeichnungslänge:

  • 15 Sekunden
  • 20 Sekunden (Standardeinstellung)
  • 25 Sekunden
  • 30 Sekunden
  • 60 Sekunden
  • 90 Sekunden
  • 120 Sekunden

Ändern der Länge der Videoaufzeichnung

So ändern Sie die Länge der Videoaufzeichnung in der Ring-App:

  • Öffnen Sie die Ring-App und tippen Sie auf die drei Balken oben links im Dashboard.
  • Tippen Sie auf „Geräte“.
  • Tippen Sie auf das Gerät, das angepasst werden soll.
  • Tippen Sie auf Geräteeinstellungen.
  • Tippen Sie auf „Videoeinstellungen“.
  • Tippen Sie auf „Länge der Videoaufzeichnung“.
  • Wählen Sie aus, wie lange Ihr Ring-Gerät jeweils aufzeichnen soll.
  • Tippen Sie auf „Speichern“.
War dieser Beitrag hilfreich?

×

 

 



Send Feedback
disabled_new Lieber Kunde, der Chat ist täglich zwischen 8:00 und 20:00 Uhr (MEZ) verfügbar.