Willkommen bei Ihrem Solarwarnschild

Glückwunsch zu Ihrem neuen Solarwarnschild!

Mit dem Solarwarnschild weiß jeder, dass Sie Ihr Zuhause mit Ring schützen. Dieser Artikel erklärt Ihnen, wie Sie das Schild anbringen, und gibt Ihnen Tipps zur Nutzung.

Installation

Die Installation des Ring Solarwarnschilds könnte nicht einfacher sein. Es gibt jedoch einige Dinge, die es zu beachten gilt.

Stecken Sie zuerst den Pfosten in den Boden. Fügen Sie anschließend die optionale Verlängerung hinzu. Bringen Sie dann den oberen Teil an und schalten Sie das Warnschild ein.

Ihr Solarwarnschild leuchtet nur in der Nacht.

Ihr Solarwarnschild erkennt Veränderungen der Lichtstärke und weiß, wann es sich einschalten soll. Wenn es also draußen hell ist, wenn Sie es das erste Mal aktivieren, wird es erst bei Eintritt der Dunkelheit zu leuchten beginnen.

So bleibt Ihr Solarwarnschild geladen

Ihr Solarwarnschild wird durch Sonnenlicht betrieben und benötigt einige Stunden direktes Sonnenlicht am Tag, um genug Energie zu erhalten und nachts leuchten zu können.

Mit den wechselnden Jahreszeiten Schritt halten

Mit dem Wechsel der Jahreszeiten ändern sich die Muster der Sonneneinstrahlung. Das kann dazu führen, dass Ihr Solarwarnschild weniger Sonnenlicht erhält und nicht mehr in der Lage ist, nachts zu leuchten. Möglicherweise müssen Sie Ihr Solarwarnschild je nach Jahreszeit an verschiedenen Orten auf Ihrem Grundstück positionieren, um sicherzustellen, dass es ausreichend geladen wird.

Wenn Ihr Solarwarnschild nachts nicht leuchtet, prüfen Sie, ob die direkte Sonneneinstrahlung tagsüber ausreicht, und testen Sie verschiedene Standorte, um eine ausreichende Ladung für die Nacht zu gewährleisten.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
262 von 611 fanden dies hilfreich

Send Feedback